Über Iris Wilke

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Iris Wilke, 99 Blog Beiträge geschrieben.

Frei von Designer-DNA

Frei von Designer-DNA Christina Steiner vom Label „Gon“ fertigt Mode an der Schnittstelle von Kunst und Kultur. „Man sieht so wahnsinnig viel Schrott auf dem Modemarkt“: Für ihre Konkurrenz findet Christina Steiner vom Label „Gon“ klare Worte. Was vielleicht etwas überheblich rüberkommt, ist jedoch vielmehr Zielstrebigkeit. Denn die hat Steiners Werdegang geprägt. Schon während ihres Studiums bei Raf Simons und Veronique Branquinho an der

Frei von Designer-DNA2020-08-05T10:30:11+02:00

Feines für untendrunter

Feines für untendrunterIn ihrem Atelier in Margareten fertigen zwei junge Designerinnen romantische Unterwäsche in unübertroffener Passform.Hinter dem Label „körbchen“ stecken die Salzburgerin Victoria Lehninger und Barbara Leiter aus Tirol. Kennengelernt haben sich die beiden Endzwanzigerinnen in der Damen-Meisterklasse der Modeschule Herbststraße, wo sie ihrer Ausbildung zur Damenschneidermeisterin den letzten Schliff geben wollten. Dort haben sie auch beschlossen, in Zukunft gemeinsame Sache zu machen. Dass es

Feines für untendrunter2020-08-05T10:30:05+02:00

Detektivarbeit in Sachen Styling

WERBUNG Detektivarbeit in Sachen Styling Susanne Hoffmann verbessert das äußere Erscheinungsbild von Frauen sowie Männern durch das sogenannte „Stil-Profiling“. Mit dem berüchtigten Wedeln mit Farbtüchern so mancher Farbberater hat das „Stil-Profiling“ von Susanne Hoffmann wenig gemein. Für die Stylistin, Visagistin und Betriebswirtin beginnt nach einer fundierten Ist-Analyse erst die Arbeit, denn Hoffmann hilft dabei, das äußere Erscheinungsbild ihrer Kunden für die berufliche

Detektivarbeit in Sachen Styling2020-08-05T10:30:02+02:00

Saint Savoy: Retro-Eleganz aus Döbling

Saint Savoy: Retro-Eleganz aus Döbling Rani-Patricia Dirnhofer erfindet traditionelle Schuhmodelle neu. Geht man an der Seite des alten Döblinger Gründerzeithauses entlang, betritt man bald einen weitläufigen Garten, den man dort zuerst gar nicht vermutet hätte. Ein schmuckes blaues Häuschen, in dem die Designerin Rani-Patricia Dirnhofer mit ihrem Unternehmen „Saint Savoy“ ihr Zuhause gefunden hat, befindet sich am Rande des Grundstücks. Hier hat sie sich

Saint Savoy: Retro-Eleganz aus Döbling2020-08-05T10:29:56+02:00

Schmuck trifft Extravaganz

Schmuck trifft Extravaganz Das Label „un-wearable“ spielt mit Materialien und 3D-Formen. Dass Schmuck nicht gleich Schmuck ist, wird offensichtlich, wenn man sich Güzin-Deveci Gröhs’ Kollektionen widmet. Dabei war ihr anfangs gar nicht bewusst, dass diese Kunstform fortan ein Bestandteil ihres Lebens sein würde. „Kreativ war ich schon immer. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wie alles begonnen hat“, bemerkt die 51-Jährige

Schmuck trifft Extravaganz2020-08-05T10:29:53+02:00

Wenn Oma nicht gewesen wäre,…

Wenn Oma nicht gewesen wäre,… … dann hätte sich Designerin Sabinna Rachimova vielleicht einen ganz anderen Beruf ausgesucht. Sabinna Rachimova stammt, wie ihr Name bereits erahnen lässt, aus Russland. In ihren ersten Lebensjahren hat sie viel Zeit mit ihrer Großmutter verbracht, die ihr auch das Handwerk des Nähens beigebracht hat. „Meine Oma war keine Schneiderin, doch sie wollte auch im Alter noch aktiv am

Wenn Oma nicht gewesen wäre,…2020-08-05T10:29:48+02:00

Tradition trifft auf Moderne

Tradition trifft auf Moderne Hochwertiges Material und recyceltes Metall: Das junge Label „Lena Kris“ schafft einzigartige Schmuckstücke von Hand. „Ich wollte schon immer etwas Kreatives machen“,  erzählt Lena Grabher.  Das merkt man auch, denn die gelernte Goldschmiedin geht in ihrer Arbeit regelrecht auf. Unter dem Namen „Lena Kris“ kreiert die Leopoldstädterin einzigartigen Schmuck von Hand. Angetrieben von dem Drang, etwas Neues zu entdecken und

Tradition trifft auf Moderne2020-08-05T10:29:43+02:00

Fashion im Wandel der Zeit

kontakt Alja Slemensek, Brigittenauer Lände 160–162/6/8 1200 Wien www.aljaslemensek.com Fashion im Wandel der Zeit „Ich will nicht in der Mode arbeiten, um berühmt zu sein“: Designerin Alja Slemensek geht ihren eigenen Weg. Als „Slow Fashion“ bezeichnet Alja Slemensek ihre Mode und gibt dadurch zu verstehen, dass die bei ihr erstandenen Kleidungsstücke einen wesentlich aufmerksameren Produktionsweg durchlaufen haben als die industriell und meist

Fashion im Wandel der Zeit2020-08-05T10:29:40+02:00

La dolce vita auf der Wieden

La dolce vita auf der Wieden Wer daheim einen Hauch mediterranes Flair genießen möchte, sollte dem Feinkostgeschäft „Alimentari“ einen Besuch abstatten. Italien-Liebhaber kommen um einen Besuch im „Das Triest“ nicht herum. Im Freihausviertel gelegen, bietet das Familienhotel mit dem Haubenrestaurant „Collio“ samt wunderschönem Innenhofgarten, dem „Port – Bistro & Bar“ und der „Silver Bar“ Gustostückerl südländischer Kulinarik an. Wer ein Stück mediterranes Flair mit

La dolce vita auf der Wieden2020-08-05T10:29:34+02:00

Ein vinophiles Herz in Wien

Ein vinophiles Herz in Wien Sindy Kretschmar ist seit 2016 Chef-Sommelière im Hotel Ritz-Carlton. Ihre Hingabe an die edlen Tropfen spiegelt sich in den Weinkarten und in ihrer eigenen Kollektion wider. Das Hotel „The Ritz-Carlton, Vienna“ am Schubertring ist eine der Top-Adressen für kulinarischen Genuss. Neben den hervorragenden Speisen sind es die Weine, die dafür den Ausschlag geben. Wein und gutes Essen gehören einfach

Ein vinophiles Herz in Wien2020-08-05T10:29:31+02:00
Mehr Beiträge laden
Nach oben