So wird Shopping zum Erlebnis

Ob Einkaufen bei Designern aus ganz Europa, bis tief in die Nacht oder gar mit Überraschungseffekt: Auf diesen vier Events in Wien macht Geldausgeben gleich doppelt so viel Spaß.

Frauenpower in Mariahilf
Nomen est omen: Bei „Support Your Local Girlgang Vienna” – kurz SYLGV – geht es darum, auf die vielseitige Kreativszene Wiens und die dahinterstehenden Powerfrauen aufmerksam zu machen. Das nächste Mal gastiert der Pop-up-Shop von 14. bis 19. Mai im Ausstellungsraum (6., Gumpendorfer Straße 23). Mit dabei sind etwa das  Label amateur mit sportlich-eleganter Mode, das vegane Rucksack-Label „Saborka” oder die coole Underwear von „Studio Miyagi”. Außerdem gibt es Drinks und Fingerfood. Öffnungszeiten: Di.–Fr. 11-19 Uhr, Sa. und So. 10-18 Uhr. Eintritt frei!
Infos: www.girlgang.at

Fesch miteinand in Ottakring
Die Ottakringer Brauerei (16., Ottakringer Platz 1) wird von 14. bis 16. Juni zum Shopping-Tempel: Mehr als 220 Aussteller werden die unzähligen Treppen dort erklimmen, um auf dem FeschMarkt ihre Produkte feilzubieten. Jungdesigner und Kleinproduzenten aus den Bereichen Kunst, Produktdesign, Accessoires, Mode, Kids Design und Delikatessen zeigen die Ergebnisse ihres Schaffens. Das Highlight: der Vintagerie-Flohmarkt für alle Retro-Fans. Öffnungszeiten: Fr. 14–22 Uhr, Sa. und So. 11-20 Uhr. Eintritt: 4 Euro (Stempel gilt für drei Tage). Infos: www.feschmarkt.info

Internationales Flair am Neubau
Am 27. April eröffnet „Wamp” offiziell die Design-Saison. Mehr als 150 Designer aus ganz Europa warten bei freiem Eintritt vor dem MuseumsQuartier (7., Museumsplatz 1) auf die Besucher. Auf dem Outdoor-Markt gibt es handgemachte Unikate aus den Kategorien Mode, Schmuck, Accessoires, Home-Dekor, Kunstgegenstände, Kindermode und Spielsachen zu erstehen. Außerdem wartet ein großer Streetfood-Bereich auf alle Veggie-Fans, Süßigkeiten-Liebhaber und Freunde deftiger Snacks. Wer bei all dem Shopping eine Pause braucht: In der Relax-Area kann man sich auf Hängematten entspannen oder in DIY-Workshops austoben. Geöffnet ist von 11 bis 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Wer das Event verpasst hat: Die nächsten „Wamp”-Termine am 25. Mai und 22. Juni sind schon fixiert. Infos: www.wamp.at

Munkeln im Dunkeln in der Landstraße
Flohmarkt untertags kann ja jeder. Der mittlerweile 28. Mondscheinbazar am 11. Mai hingegen punktet mit ganz besonderem nächtlichen Flair. Shoppen, bummeln, chillen und stöbern: In der MGC Messe (3., Modecenterstraße 22) wird Nachtschwärmern auf 1.700 Quadratmetern einiges geboten. An 160 Ständen gibt es alles von Deko bis Kleidung und Vintage. Außerdem wartet der Markt mit Food-Trucks und einer Chill-Area auf. Und auch eine Überraschung gibt es für die Besucher: Zwei Live-Bands sorgen für einen gelungenen Abschluss des Shopping-Events – an einem der vergangenen Mondscheinbazar-Termine wurde sogar Burlesque getanzt. Geöffnet ist von 17 bis 23 Uhr. Eintritt: 3 Euro. Übrigens: Das ist vorerst der letzte Mondscheinbazar, bevor es in die Sommerpause geht. Infos: www.mondscheinbazar.at