Kleines Format, große Revolte

Über die Lust am Widerspruch: „VIS Vienna Shorts“ geht vom 29. Mai bis 4. Juni in die Jubiläumsausgabe. Die 15. Auflage des Festivals für Kurzfilm, Animation und Musikvideo steht ganz im Zeichen der politischen Debatte.

Lang kann ja schließlich jeder: In der Kürze liegt jedoch die Würze – vor allem in Sachen Leinwand. Die besten Kurzfilme werden auch heuer wieder bei den Vienna Shorts gezeigt. „Wir müssen wieder lernen zu diskutieren”, postuliert das Festival diesmal: „Also zuhören, pausieren, überlegen und dann sprechen – und zugleich die Abschaffung progressiver Errungenschaften verhindern”, so formuliert es Programmchefin Diana Mereoiu. Mit dem Fokus „We need to disagree“ verknüpfen die Vienna Shorts 2018 eigens kuratierte Filmprogramme mit gesellschaftspolitischen Diskussionen.

VIS goes digital

Das Festival zeigt rund 300 internationale und nationale Filme in mehreren Spielstätten – dem METRO Kinokulturhaus, im Filmmuseum, im Gartenbaukino sowie im MuseumsQuartier. 10.000 Filmfans werden erwartet. In den vier traditionellen Wettbewerben „Fiction & Documentary“ (Kurzfilme und Kurzdokus), „Animation Avantgarde“ (Animations- und Experimentalfilme), „Screensessions“ (Musikvideos) und dem Österreich-Wettbewerb werden jeweils zwischen 20 und 35 Arbeiten aus mehr als 4.000 Einreichungen ausgewählt.

Premiere heuer: Erstmals steht das „V” in VIS auch für virtuell. Die Jubiläumsedition des Festivals widmet der virtuellen Realität ein eigenes Wettbewerbssegment. „VR the world“ zeigt „fesselnde Filmen, die Möglichkeiten virtueller Realität erkunden”, so Mereoiu. Neben Wettbewerben setzen die Vienna Shorts jährlich auch auf vielfältige Specials wie Midnight Movies sowie Würdigungen von Filmschaffenden. 2018 sind diese „Spotlights“ der amerikanisch-niederländischen Animationskünstlerin Martha Colburn gewidmet. Ihre Animationen entstehen mit Puppen-, Collagen- und Glasmalerei-Technik und verbinden Popkultur mit politischer Bildsprache – fantastisch, malerisch und trotzdem Punkrock. Info: www.viennashorts.com

Text: Andrea Hörtenhuber
Fotos: Christoph Thorwartl

 

2018-08-06T16:24:46+00:00